27. April 2020 13:20 Uhr Überblick

Ich gebe euch heute einen kurzen Überblick über den Publikationsplan für die nächsten Tage. 

Meine Möglichkeiten, bei Telepolis weitere Artikel unterzubringen zum Thema Corona und Alltag sind mit den jetzt erschienen zehn Veröffentlichungen erschöpft. 
Es kommt dieser Tage noch ein Essay von mir, relativ umfänglich mit zehn Manuskriptseiten, unter dem Titel „Der Brunner-Affekt“. 
Mit der Veröffentlichung dieses Textes ist meine Corona-Reihe bei Telepolis dann erst mal abgeschlossen. 

Weil aber noch nicht alle Texte, die mich erreicht haben von Freunden rund um den Globus, gedruckt sind, geht es weiter hier auf dem Blog. 
Sie werden Schritt für Schritt veröffentlicht werden. Auch die Diskussion per Email in der Lese-Gruppe wird jetzt auf dem Blog hier weiter geführt. 

Ich bitte euch deswegen, wenn ihr am Ball bleiben wollt, euch hier in den Newsletter einzutragen!

Dann werdet ihr informiert, wenn ein neuer Beitrag erscheint. Danke.

Schule in China, Foto von Arne Weber gepostet, 27.04.2020

Nächste Texte
USA/England/Bulgarien: “Wut! “, Corona-Punk mit Evelyna aus Sofia, Vale (RE/SEARCH) aus San Francisco und Penny Rimbaud (CRASS) aus London
UK: “This is criminal, Peter Lewis, Herausgeber von http://slashseconds.org/
ZA: “Das Brot des Bäckers”, Detlev Reichel, blogger
E: “The army in the streets of Barcelona”, Marti Guixe, Designer
ZA: “Guaranteed free healthcare on board of Spaceship Earth”, Jonatan Kurzwelly, Anthropologe 
F: “Im Banlieue”, Sophia Deeg, Journalistin
USA:  “Quarantine Time in LA, CA” Spring, Musikerin, Yogalehrerin
S: “in my country at the moment, there are some who don’t know and there are others who don’t want to know”, Jasjit Singh, Designer
CN: “Liebesräume”, Arne Weber und Fan Yang, Unternehmer Shenzhen City, Guangdong, China

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.